Kirin Quest – Artist Book

Yuki Jungesblut: Kirin Quest

Design: Studio Katja Gretzinger

Text: Horatio Clare, Björn Vedder
English/German
16,3 x 23 cm, Softcover with poster, open thread binding
420 pages, 181 images
September 2021
ISBN 978-3-903334-22-9
FOTOHOF edition

Kirin Quest Book


Short Description:

People constantly search – they search for happiness, knowledge, belonging and they discover, collect and tell stories. In the spirit of these narratives, Yuki Jungesblut set out to find the mythical Kirin in the lands around the East China Sea. This noble, gentle creature heralds peace, justice and happiness and is of hybrid nature, with the head of a dragon, the body and legs of an ox or deer, covered in scales and clad in fire. Although it is sometimes compared to the dragon or the unicorn, it is in no way to be confused with them. Depending on the region and time period, its descriptions and interpretations vary greatly.

Inspired by Lewis Carroll’s The Hunting of the Snark, Kirin Quest tells the story of this endeavour, and with the Kirin as its leitmotif, it invites the reader on a journey between imagination, fiction, and reality connecting diverse worlds and times. The book weaves a web of impressions of a region, of exchange and trade, deities and rocks, nature and culture, East and West, present, pasts and futures.

Like its namesake, this book is hybrid in nature, part travelogue, part artist’s book, and just as much the narrative of a dream of discovering the world as it is the rewriting of a temporary utopia.

Kurzbeschreibung:

Menschen suchen nach Glück, Erkenntnis, Zugehörigkeit, sie entdecken, sammeln und erzählen. Ganz im Sinne dieser Erzählungen machte sich die Künstlerin Yuki Jungesblut auf die Suche nach dem mythischen Kirin in den Ländern rund um das Ostchinesische Meer. Dieses noble, sanftmütige Wesen kündet von Frieden, Gerechtigkeit und Glück. Es ist von hybrider Natur, mit dem Kopf eines Drachen, dem Körper und Beinen eines Ochsen oder Rehs, beschuppt und mit Feuer umkleidet. Auch wenn es manchmal mit dem Drachen oder dem Einhorn verglichen wird, ist es doch keinesfalls mit diesen zu verwechseln. Je nach Region und Epoche variieren seine Beschreibungen und Deutungen stark.


Kirin Quest erzählt in Anlehnung an Lewis Carrolls The Hunting of the Snark von dieser Suche. Mit dem Kirin als Leitmotiv lädt es die Lesenden ein auf eine Reise zwischen Imagination, Fiktion und Realität, die verschiedenste Welten und Zeiten verbindet. Das Buch spinnt ein Geflecht von Eindrücken einer Region, von Austausch und Handel, Gottheiten und Felsen, Natur und Kultur, Ost und West, Gegenwart, Vergangenheiten und Zukunft. So wie sein Namensgeber ist auch dieses Buch von hybrider Natur, teils Reisebericht, teils Künstlerbuch und genauso die Erzählung eines Traumes von der Entdeckung der Welt und die Umschreibung einer temporären Utopie.


Example Pages:


Images from the Book: